Logo der Selbsthilfegruppe Holzminden-Höxter e. V.Selbsthilfe Epilepsie e. V.
gemeinnütziger Verein für Menschen mit Epilepsie
und ihre Angehörigen
in Holzminden/Höxter und Umgebung
in Zusammenarbeit mit der
Logo der Deutschen Epilepsievereinigung

Vorurteile gegenüber der
Erkrankung Epilepsie

Menschen mit Epilepsie leiden nicht nur an ihrer Krankheit, sondern wesentlich stärker unter den Vorurteilen ihrer Mitmenschen.

Früher war es der Aberglaube an einer dämonischen Besessenheit, welcher die Kranken verfemte oder gesellschaftlich ins Abseits rückte.

Heute sind es die Vorurteile anderer Art, welche die medizinische Behandlung und die soziale Rehabilitation der Betroffenen erschweren, z.B.:

  • das Vorurteil, die Epilepsie sei eine Geisteskrankheit, die zur Verblödung führe,
  • oder die Epilepsie sei eine Erbkrankheit,
  • oder die Menschen mit Epilepsie seien im Grunde unheilbar.

Obwohl diese Vorstellungen wissenschaftlich längst widerlegt sind, halten sie sich hartnäckig, und nur langsam gelingt es, durch geduldige Aufklärung und mehr Information die Menschen davon zu überzeugen, das Epilepsien Krankheiten sind wie andere auch, mit milden und schweren Verläufen, das Epilepsien weder Erbkrankheiten noch Geisteskrankheiten sind und das man Epilepsien heute wirkungsvoll behandeln und nicht selten ganz ausheilen kann.



© Selbsthilfe Epilepsie e. V. Holzminden-Höxter 2009
Letzte Aktualisierung:  Sonntag, 15 November, 2009